Titel
Sticker-Logo
Titel
--- Hier ist die Ausschreibung für den 12. Bokeler Windmühlenlauf am 16.08.2017 ---

Liebe Besucherin,
lieber Besucher dieser Seite, ...

Trennlinie

2017

... der 12. Bokeler Windmühlenlauf ist beendet.
Die Ergebnislisten sind nun auch alle online.
Korrekturwünsche oder Beschwerden bitte per email an Norbert Schroeder richten.
Hier Bilder vom unserem Fotografen Frank Steinmann.
Wir hoffen, dass Ihr alle mit unserer Arbeit zufrieden wart und bedanken uns bei den vielen fleißigen Helfern aus unserer Laufsparte, dem VfL Bokel und der Freiwilligen Feuerwehr Bokel, sowie Freunden und Angehörigen.

Trennlinie

2016

... der 11. Bokeler Windmühlenlauf ist beendet.
Die Ergebnislisten sind nun auch alle online.
Korrekturwünsche oder Beschwerden bitte per email an Norbert Schroeder richten.
Hier Bilder vom unserem Fotografen Frank Steinmann.
Wir hoffen, dass Ihr alle mit unserer Arbeit zufrieden wart und bedanken uns bei den vielen fleißigen Helfern aus unserer Laufsparte, dem VfL Bokel und der Freiwilligen Feuerwehr Bokel, sowie Freunden und Angehörigen.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2015

... nach ein paar Tagen Verzögerung wegen Urlaubsabwesenheit stehen die
Ergebnisse des 10. Bokeler Windmühlenlaufs
jetzt im Netz.

Die 5 km-Jedermann-Strecke wurde überdeutlich vom TSV Bargteheide Tri dominiert: 7 der ersten 8 Plätze belegen Athleten dieses Vereins, angeführt vom Sieger Florian Plambeck (16:25) vor seinen Vereinskameraden Patrick Raabe (16:31) und Jannik Weidmann (16:56). Nur die schnellste Frau Alexa Michaelsen vom SC Itzehoe konnte sich mit Gesamtplatz 6 in 18:43 zwischen die Phalanx der Bargteheider schieben. Die nächsten Plätze bei den Frauen belegen Janne Schreber (19:53, SG Athletico Büdelsdorf) und mit Nina Gründel (19:57) eine weitere Itzehoerin. In der Mannschaftwertung der Jedermannstrecke liegen bei dieser Konstellation natürlich 2 Teams des TSV Bargteheide vorn.

Ebenfalls aus Itzehoe kommt der Sieger des Hauptlaufes, Yannick von Soosten, der in 33:28 den Seriensieger der letzten vier Jahre, Philipp Müller (35:48, SG Athletico Büdelsdorf) dieses Jahr klar hinter sich ließ. Schnellste Frau wurde dieses Jahr unser großes Talent Johanna Mahrt-Thomsen (ALG-VfL Bokel) in 41:39 vor Silvana Stief (41:59) aus Schleswig. Erst zum zweiten Mal seit Bestehen des Windmühlenlaufs gewann die Teamwertung des Hauptlaufes nicht die SG Athletico Büdelsdorf: Dieses Jahr lag die Heimmannschaft der ALG aus Bokel in 3:21:34 vorne und durfte sich über den erstmaligen Gewinn des Wanderpokals auf der 10 km-Strecke freuen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern, den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr Bokel, des VfL Bokel und der ALG, sowie bei unseren Sponsoren (Famila Nortorf u.a. regionale Firmen) für das gute Gelingen unseres Jubiläumslaufes.
Fehler bzw. Korrekturwünsche in und zu den Ergebnislisten bitte bis 29.08.2015
an Norbert Schroeder melden.

In der Landeszeitung gibt es einen
Artikel über den Windmühlenlauf, ferner stand ein
Artikel in den Kieler Nachrichten

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2014

... man kann sich das Wetter nicht immer aussuchen, und so mussten wir dieses Jahr mit herbstlich-kühlen Temperaturen vorlieb nehmen. Zum Glück ließen die morgendlichen Schauer im Laufe des Tages nach, so dass wir während der Läufe von Regen verschont blieben - zur Siegerehrung setzte er dann leider wieder ein. Das konnte aber die 84 Finisher und 3 Walker auf der Jedermannstrecke ebenso wenig von teils hervorragenden Leistungen abhalten, wie die 90 Teilnehmer des Hauptlaufes, die am Ende ins Ziel kamen.
Höhepunkt des Tages war dabei mit Sicherheit der neue phantastische Streckenrekord der 18-jährigen Anna Gehring vom SC Itzehoe über 5 km, die die alte Bestzeit aus dem Jahre 2008 in 17:20 min um eine ganze Minute unterbot.
Selbst der Gesamtsieger Dirk Henningsen, der nach zwei Siegen 2007 und 2008 über 10 km und zwei Nichtteilnahmen 2012 und 2013 endlich mal wieder ganz vorne gelandet war, lag mit seiner Siegerzeit von 16:27 min nicht mal eine Minute vor der schnellsten Frau. Zugegebenermaßen hatten wir von Anna Gehring einen solchen "Paukenschlag" aber auch erwartet, konnte sie doch bereits deutsche Meistertitel in ihrer Altersklasse wJu20 über 3000m und im Crosslauf mit hervorragenden Zeiten vorweisen. Ein klarer Favoritensieg also.
Es dauerte dann auch über 2 Minuten, bis mit Rike Kubillus aus Bargteheide (19:36 min) die zweitschnellste Frau über die Ziellinie lief. Bei den Männern war die Entscheidung enger, der zweitplatzierte Tim Hartmann (16:35 min, auch schon ein "alter Bekannter" in Bokel) war nur 8 Sekunden langsamer als Sieger Henningsen.
Über 10 km war das Rennen zumindest bei den Frauen hart umkämpft. Hier setzte sich die ebenfalls erst 18-jährige Jessica Ehlers aus Gettorf in 40:23 min mit nur wenigen Sekunden Vorsprung gegenüber Sabine Andres (40:34 min) und Trixi Trapp (40:59 min) durch. Bei den Männern war der Fall wesentlich klarer - Seriensieger Philipp Müller (2011 - 2013) triumphierte auch 2014, diesmal in 33:47 min. Dabei scheiterte er zwar mit seinem Versuch, den alten Streckenrekord (33:15 min) zu brechen, beeindruckte aber mit fast 5 Minuten Abstand zum Zweitplatzierten Volker Schmitz (38:36 min) aus Elmshorn.

Die vorläufigen Ergebnislisten aller Läufe stehen im Netz.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2013

... wäre da nicht ein kleiner, korrupter Druckertreiber gewesen, der uns zu Beginn eine halbe Stunde lang den Urkundenausdruck vermasselte, ... ja, dann hätte der
8. Bokeler Windmühlenlauf eine perfekte Veranstaltung werden können.
Da bitten wir um Entschuldigung ...
Nachdem der Fehler entdeckt war, lief aber alles im gewohnten Tempo ab - besonders auf der schönen und schnellen Laufstrecke, die auch 2013 wieder von vielen Teilnehmern gelobt wurde.
Es gab bei Windstille und optimalen Temperaturen wieder zahlreiche persönliche Bestzeiten - z.B. auch für den nun schon dreimaligen Gewinner des 10 km-Hauptlaufes, Philipp Müller, der seinen persönlichen Rekord in 33:20 min um sieben Sekunden verbesserte. Wäre er noch weitere 6 Sek schneller gewesen, hätte er sogar unseren Streckenrekord aus dem Jahr 2010 unterboten.
Und auch bei den Frauen gewann mit Stefanie Zietan die Siegerin der beiden Vorjahre. Sie blieb in 40:21 gerade mal 19 Sekunden über ihrem 2012 aufgestellten Streckenrekord.
Über 5 km siegten die erst 15-jährige Julia Gröling in 18:37 min sowie als schnellster Mann Tobias Melnyk in 15:40. Auch diese beiden waren nur 17
bzw. 9 sek vom Streckenrekord entfernt.
Insgesamt 203 Teilnehmer liefen dieses Jahr über die Ziellinie - 82 waren es auf der 5 km-Jedermannstrecke und 115 über die doppelte Distanz.
Der 1400 m-Schülerlauf fand bei 6 Teilnehmern nicht mehr die gleiche Resonanz wie im Vorjahr. Hier siegte mit dem 7-jährigen Kjell-Thore Themm eines der größten Talente unserer Laufsparte ALG in 6:17 min.

Die vorläufigen Ergebnislisten aller Läufe stehen im Netz.
Von Frank Steinmann gibt es viele Fotos vom Hauptlauf,
eine weitere Bildergalerie hat Andrea Lützow zusammengestellt,
und auch Annika Lützow hat zahlreiche Fotos hochgeladen.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2012

... der 7. Bokeler Windmühlenlauf konnte dieses Jahr unter optimalen Bedingungen durchgeführt werden. Der Himmel war weitgehend blau mit ein paar mittelgroßen Wolken, Regengüsse wie in den Vorjahren waren nicht zu befürchten. Die Temperaturen waren erträglich und ein kleiner, frischer Wind sorgte für Kühlung auf der Strecke. Auch die Zeitnahme durch unser Neumitglied Gerhard Osterloh klappte wieder schnell und komplikationslos, der Urkundendruck ebenso. Danke dafür.
Mit 82 Teilnehmern auf der 5 km-Jedermannstrecke und 92 im Hauptlauf über
10 km ist die Beteiligung gegenüber den Vorjahren etwas zurückgegangen, zusammen mit den 16 Kids im neugestalteten Schülerlauf über 1400 m konnten wir mit 190 Läufern und Läuferinnen aber immer noch eine gute Beteiligung verzeichnen.
Und einen neuen Streckenrekord gab es auch: Vorjahressiegerin Stefanie Zietan von der SG Athletico Büdelsdorf schrammte mit 40:02 nur knapp an der 40 min-Schallmauer vorbei, verbesserte ihre Zeit von 2011 aber immerhin um 3 Minuten und erreichte eine neue persönliche Bestzeit. Auch bei den Männern siegte wieder der Gewinner von 2011, Philipp Müller, in 35:26 min. Beide dürften damit die schnellste laufende Lebensgemeinschaft in unserem Bundesland sein.
Über 5 km gewann Stina Mick aus Bargteheide bei den Frauen in guten 19:23 min, bei den Männern verteidigte Miguel Molero seinen Titel von 2011 in 16:14 min
und damit in fast der gleichen Zeit wie letztes Jahr.
Die korrigierten Ergebnislisten aller Läufe stehen im Netz.
Und die Landeszeitung hat berichtet.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2011

... inzwischen haben wir uns ja daran gewöhnt, dass der August mit nahezu tropischen Wetterverhältnissen aufwarten kann. Wir waren dann auch ganz froh, dass der angekündigte Regen erst beim Zieleinlauf der letzten 10 km-LäuferInnen einsetzte - die Heftigkeit der wolkenbruchartigen Schauer hat uns dann aber die angekündigte Siegerehrung gehörig verwässert - alle Anwesenden suchten fluchtartig die nächstliegenden Gebäude auf oder fuhren nach Hause.
Dieses Donnerwetter und der etwas umständliche und langsame Urkundenausdruck führten zum Abbruch der Altersklassenehrungen für die
10 km-Strecke - die Urkunden werden eine Woche später in Osterrönfeld bzw. beim Kiel-Lauf im September ausgelegt.
Da wir inzwischen unser Druckerproblem analysiert und behoben haben,
können wir für das nächste Jahr einen schnelleren Druck und eine ebenso schnelle Siegerehrung versprechen (so, wie ihr es aus den letzten Jahren von uns gewohnt seid).
Der 5 km-Lauf war mit der neuen Rekordbeteiligung von 87 Läufern und
4 Walkern dieses Jahr der Renner. Etwas weniger als in den Vorjahren traten über 10 km an, was wohl auch auf die 3 Tage zuvor stattgefundenen HM-Landesmeisterschaften zurückgeführt werden muss, die sicher einige Spitzenläufer von einem Start in Bokel abhielten.
Immerhin kamen noch 114 Aktive ins Ziel, was mit den 4 Bambiniläufern zu einer Gesamtzahl von 205 Teilnehmern führte.
Erstmals seit dem Beginn des Bokeler Windmühlenlaufes im Jahr 2006 gelang es niemandem, einen unserer Streckenrekorde zu verbessern. Dennoch war das Niveau der Leistungen wieder einmal erstaunlich hoch: Über 5 km siegten Miguel Molero (Spiridon Schleswig) in 16:06 und Alicia Stölting aus Itzehoe in 19:12.
Die 10 km lief Philipp Müller in 34:49 am schnellsten, bei den Frauen gewann zudem seine Lebensgefährtin Stefanie Zietan nach 43:01. Bemerkenswert ist, dass neben dem Siegerpärchen auch noch die Zweit- und Drittplatzierten
über 10 km der SG Athletico Büdelsdorf angehören, die damit 2011 so erfolgreich war wie nie zuvor - denn auch die Teamwertung gewann sie so schnell wie keine andere Mannschaft der Vorjahre.
Ein Artikel der Landeszeitung

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2010

... der 5. Bokeler Windmühlenlauf ist beendet - und wieder haben wir unglaubliches Schwein gehabt mit dem Wetter:
zwischen mehreren verregneten Tagen hat uns just zu den Läufen eine größere Regenpause trockene Verhältnisse beschert.
Das bewog offensichtlich noch zahlreiche Athleten zu einer spontanen Anfahrt zum Mittwochabendlauf nach Bokel - und bescherte uns fast ebenso viele Teilnehmer wie 2009.
Vor allem der 5 km-Lauf war dieses Jahr so beliebt wie nie zuvor und zog
84 Aktive an. Im Gegenzug wurden es über 10 km mit 121 Finishern etwas weniger als im Vorjahr - was den guten Leistungen auf dieser Strecke allerdings nicht schadete, denn wir können sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen neue Rekordzeiten in unsere Listen eintragen: Gesamtsieger Pascal Dethlefs stellte mit 33:15 ebenso eine neue Streckenbestzeit auf wie Anine Hell in 40:10, was wohl auch auf die etwas kühleren (zum Laufen damit angenehmeren) Temperaturen zurückzuführen war.
Übrigens hatte in diesen fünf Jahren noch nie ein Windmühlenläufer eine
so lange Anreise wie diesmal: Anja Bion (10 km) kommt nämlich von den Caboolture Road Runners aus der Nähe von Brisbane in Australien und nutzte einen Urlaub bei ihren Eltern in Eckernförde zu einem Läufchen in Bokel, das sie auch noch erfolgreich mit dem Gewinn ihrer Altersklasse W 40 abschloss!

Unser Dank gilt mal wieder den vielen fleißigen Helfern bei Verein, Feuerwehr, Bekannten- und Verwandtenkreis, ohne deren Einsatz eine solche Veranstaltung nie gelingen könnte.
Die Ergebnislisten findet Ihr bei uns sowie auf der Website unseres diesjährigen Partners für der Zeitnahme, der Firma wetzstopp.de.
Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online seine Urkunde auszudrucken.
Kieler Nachrichten und Landeszeitung haben von der Veranstaltung berichtet, und unsere Bildergalerie vom Lauf ist jetzt auch zu besichtigen.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2009

... manchmal, wenn auch ganz selten, gibt es diese perfekten Tage -
alles klappt so, wie man es sich vorher ausgemalt hatte:
genug Urkunden, genug Medaillen, ausreichend Wasser und Verpflegung,
alle Nachmelder wurden ohne Probleme erfasst, der Zeitplan ohne Verzögerungen eingehalten, alle Helfer und Mitarbeiter arbeiteten ohne Reibungsverluste und in Harmonie zusammen, die Gäste waren zufrieden,
der Himmel präsentierte sich in strahlendem Blau, die Sonne lachte,
das Schwimmbadwasser zeigte sich optimal temperiert und alle kamen gesund und wohlbehalten ins Ziel und erlebten einen wunderbaren Lauftag.
Was gibt es Schöneres!
Und beim 4. Bokeler Windmühlenlauf am 19.08. durften wir es erleben - Organisatoren ebenso wie Gäste.
Danke, danke, danke ... für den ersten Windmühlenlauf ohne mehr oder weniger kleine oder große Pannen - danke an alle, die auf ihrer jeweiligen Position daran mitgewirkt haben, dass die vierte Auflage unseres Dorflaufes diesmal zu einer fehlerfreien Veranstaltung wurde, für die wir von vielen Beteiligten schon beim Abschied eine tolle Resonanz bekommen haben.
Mit 65 Läufern auf der Kurz- 133 auf der Langstrecke, 13 Bambinis und 3 Walkern haben wir zudem so viele Laufinteressierte erreicht wie nie zuvor.
Der Vorjahreszweite Patrick Raabe aus Bargteheide unterbot mit 15:31
den Streckenrekord auf der 5 km-Strecke - diesmal um 5 Sekunden -
trotz der hohen Temperatur von 26°C im Schatten.
Die Ergebnislisten für Einzel-, Altersklassen- und Mannschaftswertungen sind fertig - um die Dokumentation in Form von zahlreichen Fotos
hat sich dieses Jahr wieder Dr. Frank Steinmann gekümmert.
Die Kieler Nachrichten brachten am 21.08. einen ausführlichen Artikel.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel   

Trennlinie

2008

... ein erstes Fazit, nachdem der 3. Bokeler Windmühlenlauf gerade beendet wurde:
auf der Kurzstrecke hatte sich die Starterzahl dieses Jahr um 50 % erhöht (66), dafür waren es auf der Langstrecke etwas weniger (121).
Zusammen mit 6 Walkern und 12 Bambinis haben wir etwa wieder die Teilnehmerzahlen wie im Vorjahr.
Über 5 km gab es bei beiden Geschlechtern neue Streckenrekorde durch Leif Schröder-Groenefeld (15:36) und Ann-Christin Liedtke (18:20), auch die zweite Frau, Anine Hell (18:45) , blieb noch weit unter der alten Bestmarke.
Über 10 km unterbot sowohl Vorjahressieger Dirk Henningsen (33:39) seine Bestzeit vom letzten Jahr als auch der Zweitplatzierte Christian Staub (33:54).
Die schnellste Frau im Hauptlauf, Merle Schomaker (45:38) hat den Streckenrekord von 2007 dagegen nicht angetastet.
Die Laufbedingungen waren fast optimal - weitgehend trocken, aber nicht zu warm. Und alle Rückmeldungen deuten darauf hin, dass unsere leicht veränderte, aber nach wie vor schnelle und flache Strecke in der Läuferszene hervorragend ankommt.

Alle Ergebnislisten liegen jetzt vor - als Gesamt- und Altersklassenwertung sowie für den Wanderpokal der Mannschaftswertung.

Familie Behrens hat wieder massig Fotos geschossen, die jetzt in unserer umfangreichen Bildergalerie begutachtet werden können.
Und die Landeszeitung hat auch schon in einem Artikel berichtet.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel  

Trennlinie

2007

... der 2. Bokeler Windmühlenlauf ist mit Rekordbeteiligung zuende gegangen - mit über 200 Teilnehmern hätte vorher niemand von uns gerechnet!
Beim Hauptlauf kamen 138 LäuferInnen ins Ziel, beim Jedermannlauf waren es 44, zudem gingen 20 Bambinis und 9 Nordic Walker auf die Strecken.
Die Läufe gingen dieses Jahr ohne große Pannen und Probleme über die Bühne.
Wenn wir jetzt noch genügend Vordrucke für unsere Urkunden bereithalten, wird der 3. Bokeler Windmühlenlauf nahezu perfekt.
Wir werden die noch fehlenden Urkunden von 2007 beim Büdelsdorfer Eiderlauf am 30.09.2007 mitbringen und auslegen.
Während Flensburg und Neumünster zur selben Stunde in Wassermassen versanken, blieb es in Bokel trocken, und wir hatten optimale Laufbedingungen auf unserer wunderschönen Strecke südöstlich von Bokel.
Wie schon 2006 mal wieder unglaublich Schwein gehabt!
Wir bedanken uns bei allen ALG-Mitgliedern, unseren Freunden und Verwandten, dem VfL-Vorstand, der Bokeler Feuerwehr, unseren Sponsoren und dem Wettergott für die tatkräftige Hilfe und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
Vor allem der Hauptlauf über 10 km war dank der Teilnahme zahlreicher regionaler Spitzensportler hervorragend besetzt.
Durch Dirk Henningsen und Margit Bartsch gab es auf dieser Distanz neue Streckenrekorde, Viktoria Brandt, die sogar aus Berlin angereist war, verbesserte die Bestzeit der Frauen über 5 km.
Die Wanderpokale für die schnellsten Mannschaften gehen wie schon 2006
nach Bokel (5 km) und Büdelsdorf (10 km).
Die Ergebnislisten sind fertig und Bildergalerien von Katja Behrens
und Dr. Frank Steinmann sind eingetroffen.
Die Kieler Nachrichten haben am 24.08. berichtet, vier Tage später kam dann auch der Artikel in der Rendsburger Landeszeitung.
Dazu gibt es noch einen lesenswerten Laufbericht vom 10 km-Teilnehmer
Thomas Naumann aus Kiel-Elmschenhagen.

Voilà - viel Spaß beim Schauen und Lesen.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel
 

Trennlinie

2006

... die Premiere unseres neuen Windmühlenlaufs hat alle unsere Erwartungen übertroffen!
Vor allem die hohe Zahl von Nachmeldern hat leider auch organisatorische Schwächen aufgedeckt, für die wir uns an dieser Stelle bei den betroffenen Teilnehmern entschuldigen möchten.
Sicherlich hat nach den verregneten Vortagen eine plötzliche Wetterbesserung hin zu optimalen Laufbedingungen auch zu diesem (von uns nicht erwarteten) Ansturm von Laufinteressierten geführt, den wir kaum noch bewältigen konnten und der schließlich auch zu leichtem Unmut unter einigen Nachmeldern und zu kleinen Verzögerungen der Startzeiten führte.

Wir werden nächstes Jahr jedenfalls besser auf ein derartig großes Teilnehmerinteresse vorbereitet sein, denn eines ist so gut wie sicher:
eine Wiederholung des Windmühlenlaufes wird es im nächsten Jahr nach diesem großem Zuspruch bei unserer Premiere auf jeden Fall geben.
Das sind wir allein schon den Läufern schuldig, die begeistert waren von der schönen und schnellen Strecke entlang der 10 eindrucksvollen Bokeler Windräder.
Die ganz kurzfristig durchgeführte offizielle Vermessung der Laufstrecken - gerade noch rechtzeitig am Vorabend des Laufs - wird sicher ihren Teil dazu beitragen, dass diese neue Veranstaltung zahlreiche Freunde innerhalb der Schleswig-holsteinischen Laufgemeinde finden wird. Die erzielten Zeiten sind damit sowohl über 5 km wie auch über 10 km bestenlistenfähig.

Ob der eine oder andere bei uns eine neue persönliche Bestzeit erreicht hat, mag er mit einem Blick auf die Ergebnislisten überprüfen.
In der Landeszeitung gab es nach drei Tagen einen Bericht -
die Kieler Nachrichten waren einen Tag schneller - und:
Die Bildergalerie vom 1. Bokeler Windmühlenlauf ist online.
Oliver Mauer und seinem Team sind eine Menge wunderbarer Schnappschüsse gelungen. Danke Olli!
Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei
- Kay Koch für die souveräne Zeitnahme trotz schwieriger Rahmenbedingungen
- der Bokeler Feuerwehr für die Streckensicherung
- dem Vorstand des VfL Bokel, der wieder tatkräftig mitgeholfen hat
- und natürlich bei den vielen nicht namentlich genannten Helfern aus der Laufsparte, Freunden, Bekannten und Verwandten, die alle zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Das Organisationsteam der ALG des VfL Bokel
 

Trennlinie
Home Pfeil Startseite
© August 2006 Hendrik Lehmann/ALG VfL Bokel